Innovation für GaLaBauer: die HS MULTI-PROTECT Schutzhose

Garten- und Landschaftsbauer sollten beim Einsatz von Heckenschere und Freischneider ein besonderes Augenmerk auf das Thema Arbeitssicherheit legen. Neben sicheren Geräten spielt Schutzkleidung hier eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund hat STIHL die Heckenscherenschutzhose HS MULTI-PROTECT entwickelt.

STIHL Geschichte Teil 4: Eine neue Struktur und die Kraft zu wachsen (1995-2016)

Mit dem Eintritt der dritten Generation gehen große strukturelle Veränderungen einher: 1995 kommen die STIHL Firmen unter das Dach einer Holding. Ein umfassender Gesellschaftsvertrag sorgt dafür, dass das Unternehmen zu 100 Prozent in Familienhand bleibt. Ein wichtiger Schritt, denn 2002 zieht sich die Familie Stihl aus dem operativen Geschäft zurück.

WM der Waldarbeiter 2016: Marco Trabert im Interview

„Wille, Ehrgeiz und die Liebe zum Motorsägensport“, das sind die drei wichtigsten Eigenschaften für einen Sportholzfäller, sagt Marco Trabert. Vom 7. bis 11. September 2016 tritt der amtierende Deutsche Meister und Mannschaftsweltmeister zusammen mit dem deutschen Team bei den 32. Weltmeisterschaften der Waldarbeiter gegen die internationale Konkurrenz an. Wir haben mit dem Motorsägen-Profi und STIHL Fahrer über die WM, sein Training und seine liebste Säge gesprochen.

STIHL Geschichte Teil 3: Strategie „Selber machen“: Fertigung, Vertrieb und Fachhandel aus einer Hand (1970-1995)

Ende der 60er-Jahre zieht sich Andreas Stihl aus gesundheitlichen Gründen mehr und mehr aus dem Unternehmen zurück. Sein Sohn Hans Peter Stihl wird 1971 persönlich haftender Gesellschafter. Er und seine Schwester Eva setzen bereits seit einigen Jahren zielstrebig auf eine Strategie: Sie wollen den Vertrieb in die eigene Hand nehmen.

Checkliste: Motorsäge richtig lagern

Wenn Sie Ihre Motorsäge länger als drei Monate nicht nutzen, sollten Sie das Gerät in dieser Zeit richtig lagern. Wir haben für Sie sechs Dinge zusammengestellt, auf die Sie unbedingt achten sollten, damit Sie nach der Einsatzpause wieder voll durchstarten können.

STIHL Geschichte Teil 2: STIHL gibt der Nachkriegskrise „Contra“ (1945-1970)

Nach dem Krieg sieht sich Andreas Stihl mit schwierigen Herausforderungen konfrontiert. 1945 sind von den einst 500 Mitarbeitern gerade noch 80 da. Das Sägengeschäft liegt am Boden, STIHL steckt in der Krise. Mit einer hoch motivierten Belegschaft und neuen Produkten arbeitet sich STIHL wieder nach oben. 1959 kommt die legendäre Contra auf den Markt.

Der hochfeste Mähfaden CF3 Pro

Der hochfeste Mähfaden CF3 Pro ist der erste mit Carbonfaserpartikeln verstärkte Mähfaden. Durch die Verstärkung ist der Mähfaden besonders haltbar. Bei Arbeiten mit dem Freischneider oder der Motorsense tritt deshalb weniger Verschleiß auf. Was der STIHL High-Tech-Mähfaden sonst noch zu bieten hat und mit welchen Mähköpfen Sie ihn verwenden können, erfahren Sie in diesem Artikel.

STIHL Geschichte Teil 1: Die Säge muss zum Baum, nicht der Baum zur Säge (1926-1945)

Als Andreas Stihl 1926 in Stuttgart sein Ingenieurbüro eröffnet, ist die Arbeit im Forst noch schwer und umständlich. Die Bäume werden mit der Axt oder Zugsäge gefällt und zu den Sägemühlen transportiert. Erst dort kommen Motorsägen zum Einsatz. Der studierte Maschinenbauer hat eine Idee: Die Säge muss zum Baum und nicht der Baum zur Säge.