In die Waagschale geworfen: STIHL Führungsschienen

STIHL entwickelt neben Motoreinheiten sowohl Sägeketten als auch Führungsschienen selbst. So ist gewährleistet, dass die drei Komponenten immer optimal aufeinander abgestimmt sind – die Voraussetzung für hohe Schnittleistung und beispielhafte Funktionssicherheit.

Für angenehmes Arbeiten ist außerdem das Gewicht einer Säge ausschlaggebend. Aus diesem Grund arbeitet STIHL ständig daran, einzelne Bauteile und Komponenten der Motorsägen leichter zu machen, so auch die Führungsschienen.

STIHL_Produktion_Amerika_0294

STIHL liefert für jede STIHL Motorsäge und jeden Anwendungsbereich die passende Führungsschiene aus eigener Fertigung.

STIHL Führungsschienen

Die Führungsschiene ist verantwortlich für die exakte Führung der Sägekette. Zusammen mit Kettenrad und Sägekette setzt sie die Motorleistung möglichst verlustarm in Schnittleistung um.

Es gibt zwei Grundtypen: die äußerst robusten Duromatic Vollschienen und die Rollomatic Führungsschienen mit Umlenkstern und abgedecktem Rollenlager. Der Umlenkstern sorgt für einen verschleißarmen Sägekettenlauf und die Abdeckung des Rollenlagers verhindert, dass korrosionsfördernder Schmutz eindringen kann.

SAEGEBLATT-I003

Durch ihre vollkommen symmetrische Form können STIHL Führungsschienen gewendet werden. Dadurch werden beide Längsseiten gleichmäßig beansprucht.

STIHL liefert für jede STIHL Motorsäge und jeden Anwendungsbereich die passende Führungsschiene aus eigener Fertigung. Jahrzehntelange Erfahrung, die Verwendung hochwertiger Materialien, innovative Fertigungsverfahren und hochmoderne Produktionsanlagen sowie mehrfache elektronische Fertigungskontrollen und die Qualitätskontrolle der fertigen Führungsschienen sichern die STIHL Qualität.

DaumenGut zu wissen
Mit Führungsschienen, die über das STIHL Ematic-System verfügen, lässt sich der Kettenölverbrauch je nach Schneidgarnitur und Art des Holzes um bis zu 50% reduzieren. Das System besteht aus Ematic-Führungsschiene, Oilomatic-Sägekette und einer mengenregulierbaren bzw. förderreduzierten Ölpumpe. Das Kettenöl gelangt gezielt und verlustarm dorthin, wo es gebraucht wird.

 

STIHL Rollomatic ES light

Wer gegenwärtig auf der Suche nach einer besonders leichten Führungsschiene ist, wird u.a. bei der Rollomatic ES light fündig.

Foto der Führungsschiene STIHL Rollomatic ES light

STIHL Rollomatic ES Light

Diese besonders leichte Schiene ist vor allem in der Fortwirtschaft beim Fällen und Ablängen sowie in der Land- und Bauwirtschaft auf Maschinen mit hoher Leistung und großen
Schnittlängen geeignet. Bei dieser Führungsschiene handelt es sich um eine gewichtsreduzierte Variante der STIHL Rollomatic ES in Leichtbauweise aus verschleißfestem Spezialstahl. Es werden Freiräume ausgefräst und dann in einem speziellen Laserverfahren geschweißt. So entsteht ein stabiler Hohlkörper mit einer biegeelastischen Ober- und Unterkonstruktion. Das ermöglicht eine Gewichtseinsparung von 30 % gegenüber einer Rollomatic ES Führungsschiene. Durch das reduzierte Gewicht wird die Balance der Säge verbessert und der Bediener kann länger am Stück arbeiten, besonders wichtig ist das beim Sägen mit langen Führungsschienen.

Leichtbau bei STIHL

Bei STIHL stand der Leichtbau schon immer im Mittelpunkt. Die Ur-Idee von Andreas Stihl war die „tragbare Baumfällmaschine“. Die erste Einmann-Benzinmotorsäge BL trug die Leichtigkeit bereits im Namen. BL stand schon damals für „Benzin(säge) Leicht“.

1954 folgte die erste wirkliche Leichtsäge die Benzinmotorsäge BLK (Benzin – Leicht – Klein), sie wog 11 kg. 1966 gelang es STIHL mit der Motorsäge 040 erstmals im Leistungsgewicht die 2,0 kg/PS-Marke zu unterschreiten.

1994 wurde die Rollomatic Light-Führungsschiene entwickelt. Die Leichtbauschiene besteht aus zwei großflächig ausgesparten Stahlplatten, die Freiräume sind mit glasfaserverstärktem Polyamid ausgespritzt.

2010 wurde die Rollomatic ES Light Führungsschiene entwickelt. Freiräume werden ausgefräst und dann in einem speziellen Laserverfahren geschweißt. So entsteht ein stabiler Hohlkörper mit einer biegeelastischen Ober- und Unterkonstruktion.

Diese Geschichte setzt sich bis heute fort. Mit der neuesten Entwicklung, der STIHL Rollomatic ES Carbon ist mit nur 780 Gramm die leichteste 63 cm Führungsschiene der Welt. Auch wenn es sich bei der Carbon-Führungsschiene nur um eine limitierte Stückzahl handelt, verfolgen wir bei STIHL damit weiter konsequent den Weg, den unser Firmengründer Andreas Stihl vorgegeben hat: Den Menschen die Arbeit mit und in der Natur zu erleichtern. Auf Basis dieser Entwicklung wird STIHL das Gewicht der Motorsägen in Zukunft weiter spürbar reduzieren, denn weniger Gewicht bei gleicher Leistung überzeugt Profis wie auch Privatanwender.

Mehr über STIHL Führungsschienen können Sie auch auf unserer Webseite nachlesen:
STIHL Führungsschienen
STIHL Ketten- und Schienenberater

Kommentare lesen und kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.