Checkliste: Gartengeräte winterfest machen

Benzinbetriebene Gartengeräte wie Motorsägen, Motorsensen, Rasenmäher oder auch Heckenscheren sollten im Winter fachgerecht gelagert werden, damit sie auch im nächsten Frühjahr wieder einsatzbereit sind. Beachten Sie die folgenden Tipps:

  1. Bei benzinbetriebenen Geräten muss vor längeren Standzeiten der Tank geleert werden. Schütten Sie das Benzin an einem gut belüfteten Ort aus dem Tank zurück in einen Kanister. Danach sollten Sie das Gerät solange im Leerlauf betreiben, bis es von alleine ausgeht. Bleibt Benzin im Tank, kann es sein, dass das Benzin nach einer gewissen Zeit seine Zündfähigkeit verliert. Bei E10 Gemischen kann es zudem bereits nach einer relativ kurzen Standzeit zu einer Entmischung kommen.
  2. Kontrollieren Sie den Ölstand! Grundsätzlich gilt: das Gerät sollte sich auch während einer längeren Standzeit in einem ordentlichen Betriebszustand befinden. Füllen Sie deshalb den Tank für das Kettenhaftöl bei Motorsägen möglichst vollständig. Auch bei Rasenmähern ist auf den korrekten Ölstand zu achten. Die Angaben zum idealen Ölstand entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanleitung.
  3. Jedes Gerät sollte gründlich gereinigt werden. Tipps hierzu finden Sie auch in unserem Artikel „Winterschlaf im Werkzeugschuppen: So kommen Ihre Gartengeräte gut durch die kalte Jahreszeit“. Spezielle Ratschläge zum Reinigen Ihrer Motorsense erhalten Sie im Artikel „Motorsense: Tipps zur Pflege und Wartung“.

Checkliste: Gartengeräte winterfest machen

Tipp: Drucken Sie sich die Checkliste aus und hängen Sie sie in Ihren Geräteschuppen oder speichern Sie die Liste auf Ihrem Smartphone.

Hier können Sie sich die Checkliste „Gartengeräte winterfest machen“ herunterladen.

Kommentare lesen und kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.