Checkliste: Mulch-Mähen

Ein Langzeitversuch der Universität Wien-Essling hat die Vorteile des Mulch-Mähens deutlich bewiesen. Wir haben für Sie drei Gründe zusammengefasst, die für das Mulchen sprechen:

  1. Durch konstantes Mulch-Mähen über die ganze Vegetationsperiode hinweg kann eine dichtere Grasnarbe und ein satteres Grün erreicht werden. Rasenfilz wird durch das bessere Wachstum der Gräser reduziert.
  2. Das Schnittgut muss nicht entsorgt werden. Es wird verkleinert und fällt zurück auf den Boden.
  3. Der Rasenschnitt dient dem Rasen als natürliche Nährstoffquelle. Mengenmäßig wie auch im Verhältnis zueinander entsprechen diese rückgeführten Nährstoffe genau dem Bedarfsoptimum des Rasens. Sie werden langsam, nachhaltig und gleichmäßig freigesetzt. So wird erheblich an Düngemittel gespart, was nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schont.

Tipps für’s Mulch-Mähen:

Wenn Sie beim Mulchen die bestmöglichen Ergebnisse erzielen möchten, sollten Sie Ihren Rasen etwas öfter als gewöhnlich mähen. Wenn möglich, mähen Sie bei trockenem Gras. Ist das Gras feucht, fahren Sie etwas langsamer und kürzen Sie das Gras weniger, damit sich keine Klumpen bilden. Variieren Sie die Mährichtung, damit die Gräser besser erfasst und das Schnittgut gleichmäßiger verteilt wird. So erreichen Sie ein homogenes Schnittbild. Arbeiten Sie immer mit höchster Drehzahl (Vollgas) und gut geschärften Messern. Während der Saison empfehlen wir, regelmäßig den Rasenmähermesser Check  zu machen. Denken Sie außerdem daran regelmäßig das Mähgehäuse zu kontrollieren. Säubern sie es von Schnittgutresten, wenn nötig.

Das Wichtigste auf einen Blick:

Checkliste Mulchen

Tipp: Drucken Sie sich die Checkliste aus und hängen Sie sie in Ihren Geräteschuppen oder speichern Sie die Liste auf Ihrem Smartphone.

Hier können Sie sich die Checkliste „3 Gründe für das Mulchen“ herunterladen.

Kommentare lesen und kommentieren

2 Kommentare zu “Checkliste: Mulch-Mähen

  1. Wie oft sollte man im Jahr mulchen?

    Sollte man nach dem mulchen aus direkt kalken? Das hatte ich mal hier rasenmaeher-kaufen.org/rasen-kalken-im-fruehjahr gelesen

    1. Hallo Marleen,
      vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Es gibt keine Faustregel, wie oft man im Jahr mulchen sollte. Es ist eine besondere Art seinen Rasen zu pflegen, da man somit dem Rasen direkt seine Nährstoffe zurück gibt und keinen chemischen Dünger benötigt. Man kann also das ganze Jahr über nach Bedarf mulchen.
      Grundsätzlich sollte nur gekalkt werden, wenn der Boden sauer ist und einen pH-Wert zwischen 5,3 und 7 hat. Daher sollte unbedingt vor dem Kalken der Wert des Bodens gemessen werden. Das geht im Frühjahr, aber auch im Herbst. Der Boden sollte trocken sein und der Himmel möglichst bedeckt. Vor dem Kalken empfiehlt es sich zudem zu vertikutieren.
      Viele Grüße,
      Ihr STIHL Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *