DIY – Gartenbank aus Holz

Suchen Sie nach einem ruhigen Plätzchen zum Entspannen? Für eine rustikale Gartenbank findet sich in beinahe jedem Garten Platz. Umso schöner, wenn es sich dabei um ein von Ihnen gestaltetes Einzelstück handelt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich in wenigen Schritten eine Gartenbank nach dem „Do it yourself“-Prinzip selbst bauen können.

Kleiner Tipp am Rande: Für Kinder lässt sich das DIY Projekt kinderleicht auch im Miniformat bauen.

Selbstgebaute, rustikale Gartenbank aus Rundholz, einem Brett und Holz-Pfosten.

Eine selbstgebaute Gartenbank aus Holz: mit unserer DIY Anleitung einfach nachzubauen.

Das passende Holz

Für die Gartenbank in unserer Anleitung haben wir Kiefernholz verwendet. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Nadelhölzer harzen können. Grundsätzlich können wir auch Esche oder Buche empfehlen. Um die Haltbarkeit zusätzlich zu verlängern, empfehlen wir das regelmäßige Auftragen von Öl.

Schützende Kleidung

Auch für Hobbykünstler ist bei der Arbeit mit der Motorsäge entsprechende Schutzausstattung Pflicht. Der Schutz beginnt am Kopf: Sie sollten unbedingt eine Schutzbrille oder einen Gesichtsschutz sowie “persönlichen“ Schallschutz tragen – z. B. Gehörschutzkapseln. Bei Arbeiten im Wald sollten Sie zudem einen Helm aufsetzen. Vor allem die Hände und die Beine müssen gut geschützt sein: Tragen Sie beim Schnitzen Arbeitshandschuhe und eine Hose mit Schnittschutz sowie Schnürstiefel mit Schnittschutzeinlagen.

Lesen Sie mehr über Schutzausstattung beim Sägen mit einer Motorsäge auf unserer Website.

Bitte beachten Sie, dass in bestimmten Ländern spezifische Anforderungen an persönliche Schutzausstattungen bestehen können und dass eine persönliche Schutzausstattung kein Ersatz für eine sichere Arbeitstechnik ist. Beachten Sie daher auch unbedingt die Betriebsanleitungen ihres Geräts.

Auf unserer Webseite erfahren Sie mehr zum sicheren Umgang mit der Motorsäge.

Schritt 1: Benötigtes Material für die DIY Gartenbank

  • Für die Rückenlehne:
    • 2 Pfosten (Länge je nach gewünschter Höhe, müssen ggf. abgesägt werden)
    • 1 Brett (ca. 120 cm lang)
  • Für die Sitzfläche: Rundholz (ca. 30 cm Durchmesser)
  • Für die Füße: 2 weitere Rundhölzer (ca. 30 cm lang, ca. 30 cm Durchmesser)
  • 12 Schrauben (ca. 150 mm)
  • Bohrmaschine
  • STIHL Motorsäge
Um eine Gartenbank aus Holz zu bauen, benötigen Sie neben einem Baumstamm und Pfosten unter anderem auch eine STIHL Motorsäge.

Diese Materialien benötigen Sie um die Gartenbank nachzubauen.

Schritt 2: Zurechtsägen der Sitzfläche

Bevor Sie mit dem Sägen beginnen, sollten Sie das Rundholz als erstes gegen mögliches Wegrollen sichern – zum Beispiel mit Holzkeilen. Für die Sitzfläche muss das Rundholz halbiert werden. Damit das gelingt, ist es hilfreich, sich den geplanten Schnitt vorher am Holz anzuzeichnen.

Wir empfehlen besonders, mit der Markierung an einer Stirnseite zu beginnen und danach an den Längsseiten weiterzumachen.

Sind alle Vorbereitungen getroffen, können Sie die Sitzfläche zusägen. Sägen Sie mit einem senkrechten Schnitt zunächst bis in die Mitte des Rundholzes. Dann drehen Sie das Rundholz um 180 Grad und führen Sie den Schnitt von der anderen Seite durch.

Um die Sitzfläche zu bauen, sägen Sie zunächst mit einem senkrechten Schnitt bis zur Mitte des Rundholzes.

Nachdem das Rundholz gegen Wegrollen gesichert ist, kann die Sitzfläche zugesägt werden.

Schritt 3: Anfertigen der Füße

Die beiden Rundhölzer, die für die Füße der Sitzbank vorgesehen sind, müssen nun an die Form der Sitzflächen-Unterseite angepasst werden. Hierzu ist jeweils ein v-förmiger Schnitt notwendig. So schaffen Sie an beiden Füßen eine Aussparung, in der die Sitzfläche verankert ist. Legen Sie die Sitzfläche im Anschluss auf die Füße und befestigen Sie sie mit Schrauben, die von oben durch die Sitzfläche in die Füße geschraubt werden.

Schritt 4: Montage der Pfosten

Sind Sitzfläche und Füße sicher verschraubt, können Sie die Pfosten an den Füßen und der Sitzfläche anschrauben. Ihre Gartenbank ist nun fast fertig – nur noch ein weiterer Arbeitsschritt.

Die Pfosten werden mit der Sitzfläche sowie den Füßen der Gartenbank verschraubt. Die Rückseite ist dabei frei auswählbar.

Die Pfosten werden mit den Füßen sowie der Sitzfläche fest verschraubt.

Schritt 5: Montage der Rückenlehne

Damit Sie sich beim Sitzen auch anlehnen können, muss zum Schluss das Brett in der gewünschten Höhe an die Pfosten angeschraubt werden. Damit sich nichts verzieht, empfehlen wir je 2 Schrauben pro Pfosten.

Im letzten Arbeitsschritt wird das Holzbrett verschraubt. Die Gartenbank ist nun fertig.

Im letzten Arbeitsschritt wird das Holzbrett als künftige Rückenlehne verschraubt.

Fertig ist die selbstgebaute Gartenbank

Ihre neue DIY Gartenbank kann nun Probe gesessen werden. Danach empfehlen wir Ihnen jedoch das Holz vor Witterungsbedingungen zu schützen. Je nach gewählter Holzart eignen sich Öl, Wachs, Lasuren und Lacke zum Streichen.

Selbstgebaute, rustikale Gartenbank aus Rundholz, einem Brett und Holz-Pfosten.

Ein echter Hingucker in jedem Garten: die selbstgebaute Gartenbank.

Kommentare lesen und kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.