DIY – Lampe aus einem Baumstamm

Wieso sich den Wald nicht in den eigenen Garten oder sogar ins Haus holen? In dieser DIY Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie aus einem Baumstamm ein dekoratives Licht mithilfe Ihrer STIHL Motorsäge sägen. Die Baumstamm-Lampe kann praktischerweise auch als Hocker oder Beistelltisch genutzt werden.

Rustikale Lampe aus Holz.

Diese selbstgebaute Holzlampe macht sich nicht nur als Garten- oder Balkonbeleuchtung gut, sondern ist auch im Wohnzimmer ein echter Hingucker.

Das passende Holz

Für die dekorative Holzlampe eignet sich prinzipiell jede Art von Nadelholz wie zum Beispiel Lärche, Kiefer oder Fichte. Dieses muss jedoch nicht unbedingt neu sein – ganz im Gegenteil: Auch gesprungene, leicht eingerissene Stämme eignen sich als Baumaterial. Die Risse unterstützen die natürliche Optik der Lampe und machen diese einzigartig. Nur feucht oder faul sollte das Baumaterial nicht sein. Je trockener das Holz ist, desto besser eignet es sich.

Ihren besonderen Charme erhalten die DIY Holzlampen durch die einzigartigen Lichtschlitze. Diese entstehen in Form von Trockenrissen ganz von selbst, wenn das Holz schnell trocknet. Sie müssen mit der Motorsäge nur noch leicht verstärkt werden. Wenn Sie ein Holzstück ohne Trockenrisse bearbeiten, können Sie diese beim Bau der DIY Lampe mit der Motorsäge auch neu einsägen.

Achten Sie auch darauf, dass das gewählte Stück Holz frei von Ästen oder Astgabelungen und gerade gewachsen ist. Wir empfehlen Ihnen, Holz ohne Rinde einzusetzen bzw. es vor der Bearbeitung zu Entrinden.

Schützende Kleidung

Auch für Hobbykünstler ist bei der Arbeit mit der Motorsäge entsprechende Schutzausstattung Pflicht. Der Schutz beginnt am Kopf: Tragen Sie eine Schutzbrille oder einen Gesichtsschutz sowie einen Schallschutz, wie z.B. Gehörschutzkapseln. Hände, Beine und Füße können durch Arbeitshandschuhe, eine Hose mit Schnittschutz sowie Schnürstiefel mit Schnittschutzeinlagen geschützt werden.

Wenn Sie mit einer STIHL Akku-Motorsäge arbeiten, können Sie auf den Lärmschutz verzichten. Lesen Sie mehr über Schutzausstattung beim Sägen mit einer Motorsäge.

Bitte beachten Sie, dass in bestimmten Ländern spezifische Anforderungen an persönliche Schutzausstattungen bestehen können und dass eine persönliche Schutzausstattung kein Ersatz für eine sichere Arbeitstechnik ist. Beachten Sie daher auch unbedingt die Betriebsanleitungen Ihres Geräts.

Auf unserer Webseite erfahren Sie mehr zum sicheren Umgang mit der Motorsäge.

Schritt 1: Benötigtes Material für die DIY Lampe

  • STIHL Motorsäge
  • Rundholz, möglichst ohne Rinde
  • Zollstock
  • Signierkreide/Stift
  • Winkelschleifer
  • Schwerer Sägebock
  • LED-Lichterkette für den Außenbereich
Übersicht der Materialien, die Sie für den Bau der Lampe aus einem Baumstamm benötigen.

Diese Materialien benötigen Sie, um die Baumstamm-Lampe zu bauen.

Schritt 2: Markierungen für Stechschnitte anzeichnen

Bevor Sie mit dem Entkernen des Stammes beginnen, sollten Sie sich Markierungen für die Stechschnitte anzeichnen. Fixieren Sie das Rundholz mithilfe einer Kette oder eines Spanngurtes zunächst auf einem massiven Sägebock und zeichnen Sie ein Quadrat auf den Querschnitt des Stamms. Achten Sie darauf, dass der äußere Rand nicht zu schmal wird, damit die Lampe die nötige Stabilität behält.

Auf den Querschnitt eines Stammes sind Markierungen angezeichnet.

Zeichnen Sie die Markierungen für die Stechschnitte an.

Schritt 3: Holzstück entkernen

Vor dem Entkernen ist es ratsam, zunächst eine Markierung an der Führungsschiene Ihrer Motorsäge vorzunehmen. So erhalten Sie bei den Stechschnitten eine gleichmäßige Tiefe (z. B. 25 cm). Sie können beispielsweise mit einem Stift den Abstand an der Führungsschiene markieren oder sich die Tiefe gedanklich anhand eines Buchstabens des STIHL Schriftzugs auf der Schiene merken.

Nun geht es an das Setzen der Schnitte: Stechen Sie hierfür mit der Spitze der Führungsschiene an allen vier Seiten des eingezeichneten Quadrats schräg in das Holz hinein, sodass der entkerne Teil eine Pyramidenform annimmt. Achten Sie dabei darauf, die Außenkanten des Holzes nicht zu beschädigen.

Bitte beachten Sie bei diesem Schritt unbedingt folgende Punkte:

  • Bei dieser Arbeitstechnik besteht erhöhte Rückschlaggefahr. Unbedingt die Sicherheitshinweise in der Betriebsanleitung beachten und die Technik nur anwenden, wenn Sie damit vertraut sind.
  • Nutzen Sie einen massiven, schweren Sägebock. Beim Stechschnitt entstehen starke horizontale Kräfte, die unter Umständen zum Umfallen eines leichteren Sägebocks führen können.

Wir empfehlen die Verwendung einer neuen Kette mit geringerem Abstand zwischen Tiefenbegrenzer und Sägezahn, da der Stechschnitt so etwas leichter gelingt. Sägeketten mit größerem Abstand zwischen Tiefenbegrenzer und Sägezahn neigen eher zu Rückschlag.

Mit einer STIHL Motorsäge wird ein Stechschnitt an der DIY Lampe durchgeführt.

Führen Sie Stechschnitte mit der Motorsäge leicht schräg nach innen durch, um das Lampeninnere zu entkernen.

Schritt 4: Lampengehäuse ablängen

Messen Sie den entkernten Innenraum des Stammes an seiner tiefsten Stelle mit einem Zollstock. Addieren Sie etwa 3 bis 5 cm und markieren Sie die entsprechende Länge außen am Stamm.

Setzen Sie einen Trennschnitt an der Markierung, um das Lampengehäuse auf die richtige Höhe abzulängen. Achten Sie darauf, die Säge gerade zu halten.

Mit der Motorsäge wird das Lampengehäuse abgelängt.

Längen Sie das Lampengehäuse an der Markierung mit der Motorsäge ab.

Schritt 5: Lichtschlitze in Trockenrisse sägen und Gehrungsschnitte durchführen

Fixieren Sie das abgelängte Holzstück auf einem Sägebock. Nun können Sie die Trockenrisse mit der Motorsäge vertiefen und bis zum Hohlraum in der Mitte der Lampe verstärken. Sägen Sie die Risse bis zur Befestigung nach. Auch neue Schnitte können gesetzt werden. Wir empfehlen vier bis sechs Vertiefungen, durch die später Licht scheinen kann. Die Anzahl kann je nach Dicke des Baumstammes und nach individuellem Geschmack erhöht oder verringert werden.

Im gleichen Schritt können Sie Gehrungsschnitte, auch Säuberungsschnitte genannt, an der Oberseite der Lampe durchführen, um die Kanten abzurunden. Wir raten Ihnen, die Gehrungsschnitte mit einlaufender Sägekette, also mit dem unteren Ende der Führungsschiene einzusägen. Bei auslaufender Kette besteht die Gefahr, dass die Kanten ausfransen.

Drehen Sie anschließend den Lampen-Korpus um, fixieren ihn und wiederholen Sie die Arbeiten an den Trockenrissen sowie die Säuberungsschnitte an der Oberseite.

Mit einer Motorsäge werden die Trockenrisse im Holz nachgesägt. Die Kanten der Oberseite sind abgerundet.

Sägen Sie mit der Motorsäge Vertiefungen oder verstärken Sie natürliche Trockenrisse.

Schritt 6: Feinschliff und Behandlung

Nach Belieben können Sie die Holzkanten oder Lichtschlitze mit einem Winkelschleifer glätten.

Ob Sie das Holz noch behandeln, überlassen wir Ihnen. Möchten Sie die Lampe später im Garten aufstellen, muss das Holz nicht zwangsläufig behandelt werden – so entsteht eine schöne Holzpatina. Für die Nutzung im Innenbereich empfehlen wir die Behandlung mit Hartwachsölen.

Die DIY Holzlampe wird auf dem Sägebock abgeschliffen.

Mit einem Schleifgerät verpassen Sie der Lampe den letzten Schliff.

Fertig ist die selbstgebaute Baumstamm-Lampe

Nehmen Sie die Lichterkette zur Hand und platzieren Sie diese im Inneren des Holzstammes. Möchten Sie die DIY Lampe in Ihren Garten stellen, sollten Sie unbedingt eine wetter- und wasserfeste LED-Lichterkette wählen. Achten Sie zudem darauf, dass auch die Steckverbindung zur Stromversorgung vor Witterung geschützt ist – z.B. durch eine Stecker-Sicherheitsbox.

Bei Bedarf können Sie mit der Motorsäge am unteren Rand der Lampe eine kleine Vertiefung sägen. Diese muss nur so breit und hoch sein wie die Stromzufuhr der Lampe. Stellen Sie die Lampe hin, kann das Kabel unter der kleinen Vertiefung durchlaufen. Das erhöht die Standsicherheit und sorgt zudem dafür, dass Ihre Lampe gerade steht.

Im Inneren der fertigen DIY Lampe leuchtet die Lichterkette.

Die fertige DIY Holzlampe.

Kommentare lesen und kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.