Recruiting Messen: Wir stehen im persönlichen Kontakt zu Studenten

Unterschiedliche Aufgaben, vielfältige Produkte: Für Studierende gibt es einige gute Gründe, bei der Wahl des künftigen Arbeitgebers auf STIHL zu setzen. Nicht nur der Status als Branchenführer und die internationalen Standorte machen das Unternehmen für viele Absolventen zu einer interessanten Option. Recruiting Messen sind für beide Seiten eine ideale Möglichkeit, sich kennenzulernen.

Wir haben mit Larissa Freitag aus dem STIHL Personalmarketing über die Aktivitäten von STIHL in diesem Bereich gesprochen. Larissa ist seit Februar 2014 Praktikantin in der STIHL Personalabteilung. Eine ihrer Aufgaben ist die Unterstützung des STIHL Teams vor und während der Recruiting Messen. Als Studentin kennt sie sich mit den Herausforderungen der Jobsuche bestens aus.

Recruiting Messen

Warum geht STIHL auf Recruiting Messen?

Wir möchten, dass die Arbeitgebermarke STIHL an den technischen Universitäten und Hochschulen bekannt ist. Studierende sollen unser Unternehmen als interessanten Arbeitgeber kennenlernen. Der Besuch von Recruiting Messen ist deshalb Teil unserer Employer-Branding-Strategie.
Durch die Messebesuche entsteht ein persönlicher Kontakt und die Studierenden bekommen realistische Einblicke in den Arbeits- und Unternehmensalltag bei STIHL. Im Gespräch lässt sich leicht eine konkrete Vorstellung davon vermitteln, wofür STIHL als Arbeitgeber steht.
Da wir einige Recruiting Messen jedes Jahr wieder besuchen, können wir interessierte Studierende in verschiedenen Phasen ihrer Ausbildung über mögliche Einsatzbereiche bei STIHL informieren und beraten.

Recruiting Messen

Welche Recruiting Messen besucht STIHL?

Das STIHL Team besucht vor allem technisch geprägte Messeveranstaltungen, da der Bedarf an angehenden Ingenieurinnen und Ingenieuren für die Bereiche Produktentwicklung und Produktion am größten ist. Die Studiengänge Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen sind für uns besonders interessant.

Im Jahr sind wir auf etwa 15 Recruiting Messen vor Ort. Bekannt sind vor allem die Firmenkontaktmessen der Studenteninitiative Bonding, die ehrenamtlich deutschlandweit Messen organisiert. Studierende können uns auf den Bonding Messen in Karlsruhe, München, Stuttgart und Aachen kennenlernen. Darüber hinaus sind wir auch auf der Kontaktiva in Darmstadt, Aalener Industriemesse und der Kontakta an der Hochschule Karlsruhe vertreten. In diesem Jahr nehmen wir zum ersten Mal auch an der Langen Nacht der Unternehmen teil.

Wie sieht das STIHL Messeteam aus?

Das Team besteht meist aus zwei Mitarbeitern oder Mitarbeiterinnen aus der Personalabteilung sowie zwei Ingenieurinnen oder Ingenieuren. Diese Kombination haben wir bewusst so gewählt, um den Studierenden sowohl fachliche als auch allgemeine Einblicke in das Unternehmen bieten zu können.

Recruiting Messen

Wir nehmen gerne Mitarbeiter mit auf die Messen, die selbst am jeweiligen Standort studiert haben und die Lehrpläne und Richtlinien kennen. Häufig haben die Ingenieurinnen und Ingenieure vor Ort selbst erst vor einigen Monaten ihr Studium beendet und können sich gut in die Lage der Studierenden versetzen. Sie berichten von ihren eigenen Erfahrungen, vom Berufseinstieg bei STIHL oder erzählen von ihrem Arbeitsalltag und den Projekten, die aktuell interessant sind.

Darüber hinaus erklären wir den Studierenden gerne auch, wie unsere Produkte funktionieren. Das Schnittmodell einer Säge ist meist mit dabei, um zum Beispiel bestimmte Funktionen zeigen zu können.

Für Fragen zur Bewerbung und zu Einstiegsmöglichkeiten stehen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus der Personalabteilung immer gerne zur Verfügung. Ich wurde zum Beispiel schon oft gefragt, wie der Bewerbungsprozess aussieht, wie lange er dauert und zu welchem Zeitpunkt man sich bewerben kann und soll.

Was ist der Mehrwert für Studierende?

Ich denke der wichtigste Mehrwert für die Studierenden ist der persönliche Kontakt zu den jeweiligen Unternehmensvertretern. Studierende haben die Chance, im  persönlichen Gespräch Fragen zu stellen und ausführliche Antworten zu bekommen, die in den Online- und Printmedien schwer zu finden sind. Diese Gespräche bieten einen ersten Eindruck  vom Unternehmen und durch die entspannte Situation können die Studierenden auch die Fragen stellen, die sie wirklich interessieren.

Am häufigsten wird nach den Möglichkeiten für Praktika im In- oder Ausland, Abschlussarbeiten oder Werkstudententätigkeiten gefragt.

Damit die Besucher und Besucherinnen unseres Standes sich auch zu Hause noch an STIHL erinnern, bekommen Sie von uns immer auch ein kleines Geschenk als Gedankenstütze. Unsere Astbleistifte kommen immer sehr gut an.

Alle Informationen rund um Ausbildung und Karriere bei STIHL finden Sie unter: www.stihl.de/karriere.aspx.

Kommentare lesen und kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.