Mission Grünpflege: STIHL im Einsatz beim SOS-Kinderdorf

Mit leistungsstarken Akkugeräten rückte das STIHL „Sondereinsatzkommando“ im SOS-Kinderdorf Schwarzwald an und machte das Areal fit für den Winter. Bei der Mission Grünpflege kamen allerlei STIHL Geräte zum Einsatz.

„Seid ihr von der Feuerwehr?“ Das wollten die Kinder des SOS-Kinderdorfs Schwarzwald in Sulzburg wissen, als letzten Herbst sechs STIHL Mitarbeiter in voller Arbeitskleidung in ihr Dorf einrückten. Beim Anblick dieses Teams bestand tatsächlich Verwechslungsgefahr: Ausgestattet mit Sicherheitskleidung in Signalfarbe und einer großen Auswahl an Motorsägen, Freischneidern, Heckenscheren, Blasgeräten, Hochentastern und einem Häcksler im Gepäck wirkten die STIHL Mitarbeiter sicher recht „offiziell“. Die Mission dieses „Sondereinsatzkommandos“: Grünpflege für den guten Zweck.

STIHL im Einsatz beim SOS-Kinderdorf

Helfen hat Tradition bei STIHL

In den letzten Jahren hat sich die gesamte STIHL Belegschaft immer wieder in verschiedenen Spendenaktionen für SOS-Kinderdörfer in Krisenregionen engagiert. Erst im August 2014 spendeten Unternehmen und Mitarbeiter fast 22.000,- Euro an drei Kinderdörfer auf dem Balkan und halfen so den Opfern der dortigen Jahrhundertflut.

Freiwillige und Sonderurlaub: Einsatz im Schwarzwald

Beim Besuch einiger SOS-Kinderdorf-Vertreter bei STIHL entstand die Idee, auch in der Region des STIHL Stammhauses in Baden-Württemberg tatkräftig zu helfen. Im Fokus des Einsatzes standen naturgemäß die STIHL Geräte und ihre Anwendungsbereiche: von Hecken schneiden über Bäume fällen bis zum Wiesen mähen. Schnell meldeten sich freiwillige Mitarbeiter, und das Unternehmen gewährte den Helfern einen Tag Sonderurlaub für den Einsatz im Grünen. Im Oktober 2014 machten sich sechs Mitarbeiter auf den Wegzum SOS-Kinderdorf Schwarzwald – denn hier wurde die Hilfe am dringlichsten benötigt.

Viel zu tun auf 41.000 Quadratmetern

Das Kinderdorf Schwarzwald ist Deutschlands zweitältestes SOS-Kinderdorf. Es wurde 1958 in Sulzburg bei Freiburg gegründet und beheimatet ständig etwa 50 bis 60 Kinder. Das Gelände
besteht aus zahlreichen Wohnhäusern und Gebäuden, die wie ein liebevoll geplantes Dorf angelegt sind. Neben Freiflächen gibt es Spielmöglichkeiten, Rasenflächen, Wege, Bäume, Hecken und Sträucher – und damit viel tun: Auf den 41.000 Quadratmetern galt es u. a., Bäume und Sträucher zurückzuschneiden, Rindenmulch aufzutragen und das Gelände rundum winterfest machen.

STIHL im Einsatz beim SOS-Kinderdorf

Das Anpacken hat sich gelohnt

„Als wir gehört haben, dass die Firma STIHL kommt und uns hilft, da haben das ganze Jahr über nichts mehr gemacht“, erklärt augenzwinkernd ein Mitarbeiter in der Dorfmeisterei, den bestehenden Wildwuchs. Mit vereinten Kräften wurde dann aber eine Menge geschafft: Buschhecken wurden ausgelichtet, einzelne Bäume gefällt und ein gründlicher Rückschnitt durchgeführt, um vor dem nahenden Winter wieder Licht in die Wege und auf die Plätze der Anlage zu bringen.

STIHL im Einsatz beim SOS-Kinderdorf

Leises Arbeiten mit STIHL Akku-Geräten

Um die Lärmentwicklung während der Arbeiten auf ein Minimum zu reduzieren, kamen insbesondere leistungsstarke STIHL Akkugeräte zum Einsatz. Am Ende waren sich der STIHL Einsatztrupp und die SOS-Kinderdorf-Mitarbeiter einig: Das Ergebnis der Arbeit ist ein lohnenswerter Beitrag für das Umfeld der Kinder im SOS-Kinderdorf Schwarzwald. Und ein zweiter Einsatz ist nicht ausgeschlossen – denn die Bäume und Hecken wachsen nach.

Kommentare lesen und kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.