Die virtuelle Trainingswelt von STIHL

So macht Lernen Spaß: Fachhändler und Mitarbeiter der Firma STIHL können neue Markengeräte jetzt in virtueller Umgebung erforschen. Das Projekt „STIHL Training goes Virtual Reality“ ist eine Ergänzung zu den klassischen Produktschulungen und soll Mitarbeitern Wissen rund um neue STIHL Produkte vermitteln.

Hierfür werden realistische Darstellungen der Produkte in eine computergenerierte Realität, der sogenannten Virtual Reality (VR), überführt. Präsentiert werden die Geräte im interaktiven STIHL Shop, im fiktiven Labor und praxisnah im Wald. Unter Einsatz einer Virtual-Reality-Brille können die Anwender Geräte wie Motorsägen oder den VIKING iMow zudem in 3D betrachten. Das Projekt ist nicht nur zukunftsweisend, sondern auch erfolgreich: Es wurde jüngst mit dem eLearning Preis 2017 ausgezeichnet.

virtuelle Trainingswelt

Der STIHL Shop in der virtuellen Trainingswelt.

Modernes Lernen: STIHL Training goes Virtual Reality

360-Grad-Fotos oder -Videos erfreuen sich nicht nur in den sozialen Medien großer Beliebtheit. Auch im Bereich der beruflichen Fort- und Weiterbildungen bieten virtuelle Realitäten attraktive Möglichkeiten, Mitarbeiter auf spannende Weise mit Informationen zu versorgen. Um den Bedarf an neuen Formaten für die Wissensvermittlung zu decken, hat STIHL Training deshalb eine eigene virtuelle Lernwelt geschaffen. Anwender können hier neue Produkte im computergenerierten STIHL Shop, im futuristischen Labor oder im Wald betrachten. Durch zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten können zudem praktische Informationen abgerufen und die Geräte in ihre Einzelteile zerlegt werden.

Virtuelle Welten mit der 3D-Brille erkunden

Durch sogenannte Virtual-Reality-Brillen ist es dem Betrachter zudem möglich, die computergenerierte STIHL Trainings-Welt in 3D zu erleben. Die dreidimensionale 360-Grad-Sicht wird ermöglicht, indem die Brille auf die Kopfbewegungen der Nutzer reagiert. Dreht man folglich den Kopf, wird die Bewegungen in die virtuelle Realität übertragen. Die speziellen Brillen nutzen kleine Bildschirme vor den Augen, um zwei Bilder aus unterschiedlichen Perspektiven darzustellen und dadurch für den Nutzer einen räumlichen Eindruck zu erzeugen.

Weiter kann der Lernende an dem Prozess der Wissensvermittlung aktiv mitwirken. So können z. B. Videos und Animationen per Augenfokussierung aufgerufen werden. Ziel ist es, das Verständnis der Funktionsweise einzelner Geräte weiter zu fördern.

Lernen mit allen Sinnen, egal wo man ist

Das interaktive STIHL Training kann weltweit von den STIHL Mitarbeitern mithilfe von Smartphones genutzt werden. Das ist wichtig, da STIHL in über 160 Ländern aktiv ist und Mitarbeitern auf der ganzen Welt modernes Lernen ermöglichen will. Um dieser internationalen Zielgruppe gerecht zu werden, wurde die Anwendung komplett sprachneutral gehalten. Der Nutzer scannt mit dem Smartphone einfach einen QR-Code und setzt sein Handy in die VR-Brille ein. Dann gelangt er in den virtuellen STIHL Shop. Nach der Produktauswahl kann der User zwischen drei verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten wählen: Produktinformationen, dreidimensionaler Querschnitt sowie Explosionsansicht.

STIHL Training wird mit dem eLearning Award 2017 ausgezeichnet

Die STIHL eLearning-Plattform bietet ein breites Repertoire an verschiedenem Infomaterial zu einzelnen Produkten und Bauteilen. Die neue virtuelle 3D-Lernwelt von STIHL Training ist ein innovatives Format zur weltweiten Verbreitung von Basisinformationen dar.

Aufgrund ihrer zukunftsweisenden Wissensvermittlung wurde das virtuelle Trainingsprogramm bereits ausgezeichnet: Für das Projekt bekommt STIHL Training den eLearning Award 2017. Denn durch die neuen Möglichkeiten, Inhalte in einer 3D-Welt zu erleben, wird der Trainingsteilnehmer noch empfänglich für Informationen. Das Lernen macht Spaß und der Lernerfolg wird maximiert.

Kommentare lesen und kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *