Deutsche Waldarbeitsmeisterschaft 2017: ein voller Erfolg für STIHL

Das Siegertreppchen gehört STIHL: Bei der 13. Deutschen Waldarbeitsmeisterschaft sicherten sich ausschließlich STIHL Fahrer die Plätze auf dem Podest. Denn sowohl in der Profiklasse als auch in der U24-Wertung belegten STIHL Wettkämpfer die Plätze 1 bis 3. Uli Huber triumphierte bei den Profis, Thomas Schneider gewann die U24-Klasse.

Von den insgesamt 36 zu vergebenen Medaillen strichen sie ganze 31 Stück ein und ließen die Konkurrenz damit weit hinter sich. Insgesamt 106 Teilnehmer kamen von 2. bis 4. Juni 2017 im unterfränkischen Gräfendorf im Spessart zusammen, um ihr Können an der Motorsäge zu beweisen.

STIHL Wettkämpfer triumphieren

Nach drei spannenden Wettkampftagen fiel die Entscheidung über den Sieger beim Entastungsfinale. Uli Huber, Einzel- und Mannschaftsweltmeister von 2014, setzte sich dabei gegen seine Gegner durch und holte zum ersten Mal den Titel Deutscher Meister. Nur knapp ließ er Gerhard Briechle, Deutscher Meister 2011, und Thomas Wickert, Deutscher Meister 2007, hinter sich. In der U24-Klasse besiegte Thomas Schneider zum zweiten Mal in Folge seine Gegner an der Motorsäge.

Uli Huber siegt in der Profiklasse

Deutscher Meister 2017: Uli Huber holte sich den Sieg.

Thomas Schneider siegt in der U24-Klasse

Verdienter Sieger: Thomas Schneider setzte sich zum zweiten Mal in Folge in der U24-Wertung durch.

STIHL Fahrer auf den ersten drei Plätzen

Thomas Wickert (3. Platz), Uli Huber (1. Platz) und Gerhard Briechle (2. Platz) (v.l.n.r.) ließen die Konkurrenz weit hinter sich.

STIHL als Sponsor des Waldarbeiter-Teams

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Motorsägen und Gartengeräten stellte STIHL das technische Equipment sowie die persönliche Schutzausstattung für die Teilnehmer der STIHL Wettkämpfer zur Verfügung. Damit unterstreicht STIHL einmal mehr sein langjähriges Engagement in der Nachwuchs- sowie der Spitzensportförderung.

Über die Waldarbeitsmeisterschaften

Aus der täglichen Arbeit der Waldarbeiter hat sich in den 70er Jahren eine Berufsmeisterschaft mit fünf Disziplinen entwickelt. Dazu zählen Zielfällung, Kettenwechsel, Kombinationsschnitt, Präzisionsschnitt und Entastung.

Hier finden Sie einen Überblick über alle Disziplinen der Waldarbeitsmeisterschaften.

Kommentare lesen und kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.