Weg mit dem Staub: Nass- und Trockensauger

Egal ob bei Schreinerarbeiten, während des Heizungsbaus oder bei der Sanierung: Wo gearbeitet wird, bleibt Dreck und Staub nicht aus. Deshalb ist ein Industriestaubsauger ständiger Begleiter auf der Baustelle. Bei der Wahl des richtigen Staubsaugers sollte man aber nicht nur die Reinigungsleistung berücksichtigen, sondern auch den Schutz der Umwelt und der Anwender, die durch den unsachgemäßen Umgang mit Stäuben in Mitleidenschaft gezogen werden können. Erfahren Sie hier, welche Gefahren Staub auf dem Bau mit sich bringen kann, wie Sie ihn effektiv beseitigen und welche Förderung für die Anschaffung eines Bau-Entstaubers möglich ist.

Hände bei Holzarbeiten in einer Werkstatt. Es wird Staub aufgewirbelt.

Vor allem bei handwerklichen Berufen fällt bei der Arbeit jede Menge Staub an.

Staub ist nicht gleich Staub

Um Stäube am Arbeitsplatz zu identifizieren und ihnen effektiv entgegenzuwirken, sind diese in drei verschiedenen Staubklassen* definiert. Anhand der Staubklasse lässt sich der Gefährdungsgrad des Staubs beurteilen und hilft Ihnen, den richtigen Staubsauger für Ihren Arbeitsplatz auszuwählen.

Staubklasse L: leicht gefährliche Stäube

  • Betrifft den üblichen Hausstaub, Sand, Gips, Kalk, Glimmer und ähnliche unbedenkliche Materialien.
  • Fällt zum Beispiel bei der Gebäudereinigung an.

Staubklasse M: mittel gefährliche Stäube

  • Betrifft Holzstäube, Lackpartikel und Metallstäube.
  • Fällt zum Beispiel bei Schreinereien, Malerarbeiten und Schlossereien an.

Staubklasse H: hoch gefährliche Stäube

  • Betrifft stark gesundheitsgefährliche und krebserregende Stoffe wie Asbest, Schimmelsporen, Bleistaub, Mehlstaub und unterschiedliche Arten von Mineralfasern.
  • Fällt zum Beispiel in Bäckereien, beim Heizungsbau und bei Asbestsanierungen an.
  • Auch für das Absaugen von Nestern und Raupen des Eichenprozessionsspinners notwendig.

*Quelle: DGUV Information 209-084

Sie sind noch unsicher, mit welchem Staub Sie an Ihrem Arbeitsplatz konfrontiert sind? Hier können Sie sich einen detaillierten Überblick über die verschiedenen Arbeitsbereiche und die dort vorkommenden Stäube verschaffen:

Ausgewählte BerufszweigeErwartete Stäube
Schreinerei, Tischlerei, FensterbauHolz, Lackpartikel, Kunststoffe, Leichtmetallspäne
ModellbauHolz, Lackpartikel, Kunststoffe, Leichtmetallspäne, Glasfaserwerkstoffe, Kohlefaserwerkstoffe
SchlossereiMetallstaub (Eisen, Chrom, Nickel, Aluminium, etc.), Kunststoffe, Lackpartikel
Betonbau und MaurerarbeitenQuarzhaltiger mineralischer Staub
DachdeckerarbeitenFasern alter Mineralwolle, Asbest, mineralischer Staub (Schiefer, Quarz, Ton)
ElektroarbeitenQuarzhaltiger mineralischer Staub, Asbest, Gips
MalerarbeitenBleihaltige/chromathaltige Lackstäube, Lackpartikel, Spachtel
AsbestsanierenAsbestfasern
TrockenbauMineralischer Staub, Gibs, alte Mineralwolle
BehälterbauGlasfaserwerkstoffe, Kohlefaserwerkstoffe, Metallstäube
KFZ-Mechanik/-Mechatronik, KarosseriebauRußpartikel, Abrieb von Reibbelägen, Spachtel- und Lackstäube, Metallstäube
SchonsteinfegenRuß, Holzstaub (z. B. bei Pelletheizungen)
HeizungsbauMineralischer Staub, Asbest, Ruß (nur Hausfeuerungsanlagen), Holzstaub (z. B. bei Pelletheizungen)
OfenbauHochtemperaturwolle, mineralischer Staub
Servicetechnik für BürogeräteTonerstaub
Gebäudereinigung (Unterhaltsreinigung)Hausstaub
Gebäudereinigung (Bauendreinigung)Quarzhaltiger mineralischer Staub
IndustriereinigungJe nach Einsatzbereich
BäckereiMehlstaub, Getreidestaub, Zuckerstaub
Steinhauerei/SteinmetzarbeitenQuarzhaltiger mineralischer Staub

Je nachdem, welcher Staubklasse Sie häufig ausgesetzt sind, kann dies Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben. Um diese zu minimieren und zum Schutz der Umwelt sollte unbedingt ein professioneller Sauger mit einem entsprechenden Staubfilter gewählt werden.

Für die Staubklasse M bieten wir mit dem STIHL SE 133 ME einen zertifizierter Nass- und Trockensauger an. Er erfüllt die Anforderungen an die Stäube dieser Klasse und ermöglicht eine staubarme Entsorgung mit einem entsprechenden Entsorgungsbeutel.

Mann entfernt Staub in seiner Werkstatt mit einem Nass- und Trockensauger.

Beseitigt Staub direkt bei der Entstehung: Ein Nass- und Trockensauger.

Nass- und Trockensauger: Unterschied Industriestaubsauger und Entstauber

In der Klasse der Nass- und Trockensauger wird zwischen folgenden Typen unterschieden:

Industriestaubsauger

Entstauber

  • Beseitigen darüber hinaus einen Großteil vom Staub und Schmutz der Klasse M und Klasse L direkt beim Entstehen, da sie an das Arbeitsgerät angeschlossen werden können.
  • Sind mit einer Warneinrichtung ausgestattet, die eine optische oder akustische Warnung ausgeben, wenn eine erhöhte Staubbelastung für den Anwender besteht.
  • Zum Beispiel das für Klasse M zertifizierte Modell STIHL SE 133 ME.

Für den vielfältigen Einsatz auf dem Bau oder im Handwerksbetrieb ist ein Entstauber am besten geeignet, da sich dieser auch flexibel als Industriesauger verwenden lässt.

Staub mit dem Entstauber beseitigen

Ein Bau-Entstauber kann direkt an Elektro- und Akkugeräte angeschlossen werden, um einen Großteil des Staubes und Schmutzes bereits während des Trennens oder Schleifens abzusaugen. Das verhindert, dass Stäube sich im Raum verteilen und minimiert dadurch den nachträglichen Reinigungsaufwand. Die verschmutzte Luft wird durch Umlufttechnik aufgenommen, die Staubpartikel von einem Filter aufgefangen und die gesäuberte Luft wieder abgegeben. Besonders in Bau- und Handwerksbetrieben sollte nicht auf einen professionellen Entstauber verzichtet werden.

Mann arbeitet mit einem Trennschleifer, angeschlossen an einen Bau-Entstauber, auf der Baustelle in einem Gebäude.

Staubarmes Arbeiten mit dem STIHL Bau-Entstauber.

Bezuschussung für Nass- und Trockensauger

Nass- und Trockensauger reduzieren deutlich das gesundheitliche Risiko durch übermäßigen Kontakt mit Staub und werden aus diesem Grund von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) bezuschusst. Wir erklären Ihnen, was Sie tun müssen, um die Bezuschussung zu erhalten.

Wer bekommt die Prämie?

  • BG Bau Mitglieder
  • Um Mitglied zu werden, können Sie Ihr Unternehmen hier anmelden.

Welche Entstauber werden bezuschusst?

  • Ab Staubklasse M
  • Handgeführte Elektrowerkzeuge können abgesaugt werden
  • Mit auswaschbaren Filtern
  • Zum Beispiel der STIHL SE 133 ME

Wie hoch ist die Bezuschussung?

  • 50 % der Anschaffungskosten und max. 200 € ohne erweiterte Warneinrichtung bzw. max. 300 € mit erweiterter Warneinrichtung

Wie bekommt man die Prämie?

Für weitere Informationen zur Bezuschussung eines Entstaubers wenden Sie sich am besten direkt an die BG BAU:

Bereich Präventionsorganisation BG BAU
Kronprinzenstraße 62–66
44135 Dortmund
0231 5431-1007
0800 6686688-38950
arbeitsschutzpraemien@bgbau.de
www.bgbau.de/praemien

Auf unserer Website können Sie sich einen Überblick über unser Sortiment verschaffen und so einen Nass- und Trockensauger finden, der zu Ihrem Aufgabenspektrum passt. Auch Ihr STIHL Fachhändler berät Sie gern. Hier finden Sie einen Fachhändler in Ihrer Nähe.

Kommentare lesen und kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.